» Cambridge University

 

Andreas K.

 

"Sehr geehrter Herr Dr. Scheidemantel,

 

vor nunmehr fast fünf Jahren habe ich über die Auslandsstudienberatung Ihrer Stiftung Kontakt zu Herrn Montague aufgenommen. Ich hatte ihn damals um Rat und Unterstützung bei der Bewerbung auf PhD Programme im angelsächsischen Raum ersucht. In den darauf folgenden Monaten hat mich Herr Montague mehrfach mit individueller Beratung unterstützt und ich habe bis heute Kontakt zu ihm. Nicht zuletzt durch seine tatkräftige Hilfe hat mich mein Weg im Oktober 2010 nach Cambridge geführt.

Vor kurzem habe ich erfolgreich meine Dissertation verteidigt und hatte nach meiner Zeit in Cambridge ein überwältigendes Angebot an Möglichkeiten, in meine Karriere nach der Universitätszeit zu starten. Die Zeit in Cambridge war eine großartige Erfahrung, die gefüllt war mit harter und äußerst interessanter Arbeit, einzigartigen Menschen, faszinierenden und teils überraschenden Erlebnissen sowie persönlichen Erfolgen. Ich habe nie zuvor einen Ort erlebt, der so viel Raum und Unterstützung zur persönlichen Weiterentwicklung bietet und mit so vielen gleichgesinnten Menschen gefüllt ist, von denen einige sehr gute Freunde geworden sind.

Ich möchte Ihnen und Herrn Montague nochmals außerordentlich für Ihre Unterstützung danken und sie ermutigen, sich weiterhin so für Ihre Studenten einzusetzen. In Cambridge hat mich überrascht, wie häufig es insbesondere in den technisch-naturwissenschaftlichen Fächern vorkommt, dass Promotionsplätze und sogar -stipendien nicht oder nur verspätet vergeben werden können, weil es nicht genug ausreichend qualifizierte Bewerber gibt. Ich kann daher alle unsicheren Interessenten an einer Promotion in Cambridge nur ausdrücklich ermutigen sich zu bewerben.

Herzliche Grüße, eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr,

Andreas K."


 

Andreas K.

 

Andreas K. beginnt im Oktober 2010 seine Promotion in Cambridge. Zur Beratung durch Mr. Montague schreibt er im Juni 2010:

 

 

"Sehr geehrter Herr Dr. Scheidemandel,

 

im Rahmen der Auslandsstudienberatung Ihrer Stiftung habe ich im vergangenen Jahr Kontakt zu Herrn Richard W. Montague aufgenommen. Ich hatte ihn um Rat bei der Bewerbung auf PhD Programme und zugehörige Stipendien im angelsächsischen Raum ersucht. Herr Montague hat mich in den folgenden Monaten mehrfach durch individuelle Beratung hinsichtlich verschiedenster Aspekte der Bewerbungsverfahren unterstützt.

 

Meine Bewerbungsbemühungen haben sich inzwischen als sehr erfolgreich erwiesen und zu insgesamt sieben Angeboten zur Aufnahme einer Promotion an Spitzenuniversitäten in den USA, Kanada sowie Großbritannien geführt. Der Großteil der Angebote umfasste umfangreiche Stipendienangebote zur Deckung der entstehenden Kosten. Die persönliche Unterstützung und Beratung durch Herrn Montague war außerordentlich hilfreich dabei, eine derart breite Auswahl an Promotionsangeboten zu erzielen.

 

Im kommenden Oktober werde ich meine Promotion an der University of Cambridge aufnehmen. Das Beratungsangebot des Meyer-Camberg Instituts hat einen wertvollen Beitrag dazu geleistet, dies zu ermöglichen.

 

Neben der Beratung durch Herrn Montague hatte ich vor kurzem darüber hinaus die Gelegenheit, im Rahmen der Kooperation mit der Hanns-Seidel-Stiftung, an einem von Herrn Oliver Groß gehaltenen Seminar zum Thema Team- und Führungsfähigkeit teilzunehmen. Das Seminar hat meine Erwartungen übertroffen und mich insbesondere bezüglich seiner konkreten und in unterschiedlichsten Situationen direkt anwendbaren Inhalte positiv überrascht.

 

Ich möchte mich daher auch bei Ihnen herzlich für Ihr Engagement im Rahmen des Meyer-Camberg Instituts bedanken. Die Trainer der Stiftung habe ich als sehr kompetente und hilfsbereite Menschen kennengelernt. Ich werde das Angebot des Instituts jederzeit gerne weiterempfehlen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas K."